Sanierung eines Altstadthauses, Wöhrdstr. 29, Regensburg

In Freier Mitarbeit für das Architekturbüro Ferdinand Weber, Regensburg.

Kenndaten:
  • 12 Wohneinheiten
  • Baukosten: -
  • Leistungsphasen 1-9
  • Planung: 2009
  • Ausführung: 2009/10
  • Auftraggeber: privat

Das bestehende Wohngebäude wurde saniert, das Dachgeschoss erhielt drei neue Wohneinheiten. Da die Mieter der Wohnungen nach der Sanierung baldmöglichst wieder in das Gebäude einziehen sollten, galt es die zeitweise Unterbringung der Mieter so kurz wie möglich zu halten. Daher wurde das Gebäude geschossweise saniert, während das übrige Haus noch bewohnt war. Gewerke wie Heizung, Wasser und Elektro, bei deren Erneuerung das gesamte Gebäude frei sein musste, wurden möglichst straff im Zeitplan eingetaktet.

Um den Brandschutzanforderungen und der alten Substanz gleichermaßen gerecht zu werden, wurde in Abstimmung mit der Feuerwehr eine Brandmeldeanlage installiert, und alte Stuckdecken sowie der alte Bodenaufbau mit Schiffsparkett konnten erhalten werden.
Die historischen Eingangstüren mit Verglasung wurden wohnungsseitig aufgedoppelt, so dass der Charme des Treppenhauses erhalten blieb.